Forellenangeln bei Grafenmühle PDF Drucken E-Mail
Freitag, 22. Mai 2020 um 15:00 Uhr

 Hallo liebe Tremarella und Forellenfreunde.

Am 9.5. um 4:00 Uhr klingelte pünktlich der Wecker und ich machte mich auf, mich mit Christian Crüsemann in Grafenmühle zu treffen. Das Wetter war perfekt und wir konnten um 6:00 Uhr unsere Plätze einnehmen. Die Anlage in Grafenmühle zeichnet sich durch Ihre Größe und Ihren Fischbesatz von Forellen bis 12 kg. In der Hoffnung eine dieser Großforellen an die Leine zu legen machten wir uns also ans Werk. Ich entschied mich für eine leichte Bombarenmontage an einer Excalibur no. 3 in Kombination mit der Aryas 4000 und 0,18 Mono. Wir entscheiden uns für die Pro Speedy Baby in 6 g, ich fing „roten“ (Lauftiefe 1,5-3m) und Christian mit der „blauen“ (Lauftiefe 0,5 - 1,5 m) an. Als Köder diente der Trout Finder Bait in den Farben weiß, grün und gelb.

Nach kurzer Zeit hatte Christian die erste Forelle im Kescher und den zweiten Fisch verschlagen. So entschied ich mich die Bombarde zu wechseln, da die Fische etwas höher standen. Es dauerte nicht lange und ich hatte die erste drei Kilo Forelle im Netz. Generell verteilen sich die Fische im Teich sehr gut, so dass es schwer war diese zu finden. Die meisten Bisse kamen aber auf einer Distanz von circa 10 m vom Ufer. So ging es dann bis mittags weiter und wir hatten einen herrlichen Tag. Letzt endlich hatte ich insgesamt fünf Fische die zusammen elf Kilo auf die Waage brachten

Zuletzt aktualisiert am Montag, 25. Mai 2020 um 16:03 Uhr
 

Produkte slideshow

Template Design www.g-b-s.de | Copyright © 2015 by TFT